Flucht und Rettungsplan nach DIN 23601

Ein Flucht und Rettungsplan stellt Fluchtwege, Sicherheits- und Löscheinrichtungen, sowie Informationen zum Verhalten bei Unfällen oder im Brandfall in gewerblichen oder öffentlichen Gebäuden dar.

 

Rettungspläne müssen den aktuellen baulichen Zustand des Gebäudes zeigen und übersichtlich gestaltet sein.

Gemäß Arbeitsstättenrichtlinie (ASR 2.3) hat jeder Arbeitsgeber Flucht und Rettungspläne anzubringen, wenn Lage, Art und Ausdehnung des Betriebes dies erfordern.

Benötigen Sie Flucht und Rettungspläne nach DIN 23601 für Ihr Unternehmen?
Der Tuscheteam CAD-Service erstellt für Sie Flucht und Rettungspläne – kompetent, preiswert und schnell.

flucht-und-rettungsplan

Sie möchten einen Flucht und Rettungsplan erstellen lassen? Sprechen Sie uns an!

Das Tuscheteam erstellt für Sie Fluchtwegpläne nach DIN ISO 23601 sowie ASR 2.3 – nach allen gültigen Vorschriften für Fluchtwegpläne.

Senden Sie uns Ihre Anfrage und vorhandenen Unterlagen gern per E-Mail:

  • Gebäudegrundrisse (als DWG-Dateien wenn vorhanden, sonst als PDF)
  • Branschutzgutachten (optional)

Sie erhalten in Kürze Ihr individuelles Angebot. Wir bieten Ihnen kurzfristige Zusammenarbeit und schnelle Lieferzeiten.

Fluchtplan Muster

Flucht- und Rettungsplan erstellen nach DIN ISO 23601

 

Die Erstellung eines Flucht- und Rettungsplans unterliegt seit 2010 der Norm DIN ISO 23601, welche die zuvor geltende DIN 4844 ablöst. Ein Flucht und Rettungsplan enthält alle notwendigen Angaben zur Eigenrettung innerhalb von Gebäuden. Bei Brand oder Notfall ermöglicht er einen schnellen Überblick über mögliche Fluchtwege, Feuerlösch- und Meldeeinrichtungen und Erste Hilfe Einrichtungen.

Des weiteren enthält ein Flucht und Rettungsplan Verhaltensregeln für den Notfall. Diese sollen, zusammen mit der Übersicht über vorhandene Hilfsmittel, wie Feuermelder, Feuerlöscher und Löschdecken, für ein richtiges Verhalten der betroffenen Personen sorgen.

ArbStättV § 4 (4) vom 12.08.2004:
„Der Arbeitgeber hat einen Flucht und Rettungsplan
aufzustellen, wenn Lage, Ausdehnung und Art der
Benutzung der Arbeitsstätte dies erfordern.
Der Plan ist an geeigneten Stellen in der Arbeitsstätte
auszulegen oder auszuhängen.“

Geeignete Stellen zur Aufhängung des Flucht und Rettungsplan ´s kennzeichnen sich durch ständige und ausreichende Beleuchtung. Diese kann durch langnachleuchtende Hintergründe oder durch entsprechende Anbringung des Flucht und Rettungsplan ´s unmittelbar unter Sicherheitsbeleuchtungen sichergestellt werden.

Flucht- und Rettungsplan Pflicht?

Die Anbringung eines Flucht und Rettungsplan ´s ist erforderlich, wenn

  • Flucht- und Rettungswegführung unübersichtlich ist – z.B. durch Flächengroße Räume, über mehrere Geschosse, verwinkelte oder nicht sofort ersichtliche Wegführung
  • Bereiche durch Explosions- oder Brandgefahren einer erhöhten Gefährdung ausgesetzt sind
  • eine große Zahl an ortsunkundigen Personen zugegen ist, bspw. Kunden-, Besucherverkehr

(aus: Arbeitsstättenregel ASR A2.3)

Anforderungen an einen Fluchtwegplan

Flucht und Rettungspläne müssen

  • aktuell, übersichtlich und gut lesbar sein (Symbolgröße vorzugsweise 10mm)
  • lagerichtig zum Betrachterstandpunkt dargestellt werden
  • farblich angelegt sein, unter Verwendung von Sicherheitsfarben und Sicherheitszahlen nach der neuen DIN ISO 23601
  • eine Mindestgröße von DIN A3 aufweisen – andere Formate sind nach DIN EN ISO 216 auszuführen – Maßstab 1:100 ist vorzugsweise anzuwenden
  • eine Legende enthalten, in der Rettungs- und Brandschutzzeichen unmissverständlich wiederzufinden sind
  • einen Signalweißen oder langnachleuchtenden Hintergrund aufweisen
  • Regeln für das Verhalten im Brand- oder Notfall enthalten
  • grafische Darstellung von
    • Gebäudegrundriss
    • Verlauf von Flucht- und Rettungswegen
    • Lage der Erste-Hilfe Einrichtungen
    • Lage der Sammelstellen
    • Standort des Betrachters
    • Lage der Brandschutzeinrichtungen
    • Lagepiktogramm (bei Darstellung von Teilgrundrissen) enthalten

Flucht- und Rettungsplan Neue DIN – Neuerungen zur Norm 4844-3:2003-9

  • farbliche Unterscheidung zwischen vertikalen (dunkelgrünen) und horizontalen (hellgrünen) Fluchtwege entfällt
  • Verhaltenshinweise für Brand- und Notfall sind nun auch getrennt vom Flucht- und Rettungsplan, in dessen unmittelbarer Nähe zulässig
  • Darstellung von Sammelstellen auf dem Plan
  • Festlegung der Elementgrößen:
    • Buchstabenmindesthöhe: 2mm
    • Überschriftmindesthöhe: 7% der kürzeren Blattseite
    • Sicherheitzeichenmindesthöhe: 7mm
    • Linienbreite Außenwände mind. 1,6mm
    • Linienbreite Trennwände mind. 0,6mm
    • Einzelheiten mind. 0,15mm

 

Positionierung von Flucht und Rettungsplänen

Die Anbringung eines Flucht und Rettungsplans sollte an strategisch günstigen Orten des Fluchtwegs erfolgen (Flure, Gänge, vor Treppenhäusern). Flucht und Rettungspläne sollten sich von ihrer Umgebung abheben und gut zugänglich sein. Die Anbringung muss durch entsprechend verwendete Mittel dauerhaft sein.

Die Befestigung erfolgt üblicherweise mittels Aluminium-Klapprahmen oder Sandwichrahmen aus Sicherheitsglas.

Befestigungshöhe für Flucht und Rettungspläne:

Flucht und Rettungsplan

 

Bezeichnungen für Rettungswegpläne

Im deutschsprachigen Raum existieren verschiedene Ausdrücke, die alle ein und dasselbe bezeichnen:

  • Flucht- und Rettungsplan
  • Fluchtplan
  • Rettungsplan
  • Fluchtwegplan
  • Rettungswegplan
  • Fluchtwegeplan
  • Rettungswegeplan

 

Flucht- und Rettungsplan Preis

Der Preis für die Erstellung eines Rettungsplans hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Dateiformat und Qualität der vorhandenen Grundrisse
  • Anzahl der Geschosse des Gebäudes
  • Erforderliche Anzahl an Planstandorten pro Geschoss
  • Vorhandene Informationen über Sicherheits- und Löscheinrichtungen
  • Druck, Druckmaterial, Lieferung von Rahmenmaterial

 

Flucht und Rettungswegplan erstellen kostenlos ?

Die Erstellung eines Normgerechten Fluchtwegplan ´s muss nicht teuer sein. Für ein kostenloses Angebot schreiben Sie bitte eine E-Mail an info[at]tuscheteam.de

Einen Fluchtplan kostenlos zeichnen hingegen – das ist nur schwer möglich. Spezielle Rettungsplan Software ist nur kostenpflichtig zu erhalten. Ebenso benötigen Sie Kenntnisse über die aktuellen Normen und Flucht und Rettungsplan Vorschriften.

Weiterhin benötigen Sie die Flucht- und Rettungsplan Symbole welche in der DIN EN ISO 7010 – der europäischen Norm für Sicherheitszeichen geregelt sind.

Fluchtplan erstellen lassen

Bevor Sie unnötig Zeit und Kapital verschenken: Beaufragen Sie lieber einen professionellen Dienstleister mit der Erstellung eines Fluchtwegeplan ´s.
Sparen Sie Zeit und Nerven – fordern Sie noch heute ein kostenloses Angebot an!

 

Sie möchten einen Flucht und Rettungsplan erstellen lassen? Sprechen Sie uns an!

Das Tuscheteam erstellt für Sie Fluchtwegpläne nach DIN ISO 23601 sowie ASR 2.3 – nach allen gültigen Vorschriften für Fluchtwegpläne.

Senden Sie uns Ihre Anfrage und vorhandenen Unterlagen gern per E-Mail:

  • Gebäudegrundrisse (als DWG-Dateien wenn vorhanden, sonst als PDF)
  • Branschutzgutachten (optional)

Sie erhalten in Kürze Ihr individuelles Angebot. Wir bieten Ihnen kurzfristige Zusammenarbeit und schnelle Lieferzeiten.